Allgemeines
Gestaltwandler sind alles vernunftbegabte Wesen, welche sowohl die Gestalt eines Tieres als auch die eines menschen annehmen können. Jedoch ist die Tiergestalt immer wesensbestimmend und hat somit auch einen Einfluss auf den Menschen. Obwohl sie also über die menschliche Intelligenz verfügen weisen Gestaltwandler die für ihre Tierform typischen Instinkte und Verhaltensmuster auf.
Da sie zu den Dualwesen zählen verfügen sie über eine hohe Regenerationsfähigkeit.

Biologie
Biologisch gesehen sind Gestaltwandler Tiere, welche sich in eine menschliche Gestalt wandeln können. Ihre angeborenen tierischen Instinkte und Gewohnheiten können sie daher nicht ablegen und erschweren somit oftmals ihre Integration. Genetisch gesehen sind sie von "normalen" Tieren nicht zu unterscheiden.

Ausnahmen sind Menschen die durch einen Krankheit / Biss zum Gestaltwandler geworden sind, z.Bsp. Werwölfe. Sie sind Menschen die eine tierische Form annehmen können, jedoch unterliegen auch sie den tierischen Instinkten, auch wenn sie diese zum Teil kontrollieren können.

Fähigkeiten
Als Dualwesen verfügen Gestaltwandler über astrale Wahrnehmungen. Oft sind sie selbst in ihrer Menschengestalt enorm stark und schnell. Dank ihrer enormen Regenerationsfähigkeit erholen sie sich schnell von einem Kampf.
Nachteile sind insofern da das Implantate oder auch chirugische Veränderungen ( Bsp. Schrauben etc.) vom Organismus abgestossen werden und auch Bluttranfusionen nur durch andere Gestaltwandler möglich sind.

Integration
Unbemerkt von den Menschen leben sie mitten unter uns. Natürlich darauf Bedacht ihre wahre Gestalt nicht vor den Menschen zu offenbaren.

Arten animaler Gestaltwandler

Adler
Adler findet man häufig in Nordamerika und Europa, jedoch sind sie auch weltweit zu finden, wenn auch zahlenmäassig weniger vertreten.
Ihre hervorstechensten Merkmale sind ihre dunklen Augen, welche sehr an ihre tierische Herkunft erinnern. Andere Wandler sehen in ihnen den Geist ihrer anderen Seite.
Am liebsten sind sie in der freien Natur und meiden grosse Städte die sie zu erdrücken scheinen.

Bär
Sie findet man häufig auf der Nordhalbkugel und sind ausserhalb der Lachszeit sehr gesellige Artgenossen. Jedoch bleiben sie doch eher die typischen Einzelgänger ausserhalb der Paarungszeit. Frauen gegenüber sind sie oft ein wenig tollpatschig und naiv, was man ihnen jedoch nicht unter die Nase reiben sollte. Es braucht einiges um einen Bären in Rage zu versetzen, doch auch sie haben keinen endlosen Geduldsfaden. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre starke Körperbehaarung. Sie sind total verrückt nach Honig und sehr verspielt und verschmust.

Fuchs
Füchse findet man fast nur noch in Asien da man sie früher leider fast vollkommen ausgerottet hatte. Sie sind besonders geschickt darin Illusionen und Manipulationen mittels ihrer angeborenen Magie zu betreiben. Ihr stärkstes Merkmal ist ihr Fuchsschwanz, welcher leider oft auch in Menschenform sichtbar ist. Sie sind spitzbübisch und immer zu Scherzen aufgelegt und eher ein fröhliches und quirliges Naturell.

Als Besonderheit gibt es den Polarfuchs. Oft leben sie in der Nähe eines Bären, welcher ihnen Schutz bietet Jedoch sollte mann auf sein Geld aufpassen da dies schnell verschwindet da sie sehr geschickte kleine Diebe sind. In ihrer menschlichen Gestalt ist ihre zierliche Figur mit den fast weissen Haaren sehr auffällig.

Jaguar
Sie findet man vor allem in den noch verbliebenen Regenwäldern. Sie sind extreme Einzelgänger und sehr territorial veranlagt. Dafür sind sie sehr gute Spurenleser und haben einen perfekten Orientierungssinn. In ihrer menschlichen Gestalt behalten sie oft ihre geschlitzten Raubkatzenpupillen und haben teilweise Raubtierflecken in ihrem Haar, welche jedoch gut überfärbt werden können.

Leopard
Sie kommen am häufigsten in Afrika und Europa vor. Im Gegensatz zu anderen Wandlern reagieren sie allergisch auf Gold, haben dafür aber eine unübertreffbare Regeneration.
Oft behalten sie in ihrer menschlichen Gestalt ihre Flecken, welche eher Sommersprossen gleichen. Ist ihre natürliche Gestalt ein schwarzer Panther, so haben sie oft eine etwas dunklere Hautfarbe.

Robben
Sie sind noch sehr viel seltener als Füchse und Polarfüchse und nur in maritimen Umgebungen zu finden. In ihrer menschlichen Gestalt haben sie oft Schwimmhäute zwischen den Fingern und Zehen die sie geschickt verbergen. Sie sind extrem gute Schwimmer und Taucher.

Tiger
Sie treten besonders in Südostasien, Europa, Südamerika und Indien auf. Tiger sind extrem stark und deutlich grösser als ihre tierischen Artgenossen.

Wölfe
Anders als Werwölfe unterliegen sie nicht dem Ruf des Vollmondes.
Besonderheit bei ihnen ist das sie sich tatsächlich mit normalen Hunden fortpflanzen können wenn ihnen der Sinn danach steht. Diese Welpen werden jedoch keine Gestaltwandler.

weitere Formen
Coyoten
Svchakale
Gorillas
Löwen
Schlangen
Raben
Hyäne
Gepard

Hybride
Eine Mischung der Rassen untereinander ist möglich.
Derzeit bekannt ist zum Beispiel eine Wolf-Hund- Hybridmischung und auch eine Löwe-Bär-Mischung wäre möglich. Jedoch sollte man bedenken das diese Hybriden leider von reinen Gestaltwandlern ausgestossen werden, da sie keine reine Form haben und die tierische Gestalt oft sehr amüsant aussehen kann ( z. Bsp. Eisbär mit Löwenpranken und weisser Mähne)



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste , gestern 4 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 452 Themen und 8111 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 80 Benutzer (05.10.2019 04:14).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0