#1

Orodruin - verschollener Bruder gesucht

in ICH suche IHN 05.10.2019 16:52
von Oronthor | 17 Beiträge
avatar
Name: Oronthor
Spezies dunkles Feenwesen
Beziehungsstatus Single



Name:
Oronthor
Alter:
unbekannt
Wesen:
dunkles Feenwesen
Avatar:
Zhang Bin Bin
Wichtiges über mich:
Was viele nicht wissen, ist die Tatsache das es neben dem lichten Hof auch einen dunklen Hof gibt. Immer ein Ehepaar regiert die beiden Höfe, die Ehefrau die das Licht symbolisierte den lichten Hof, der Mann der die Finsternis verkörperte den dunklen Hof.
Normalerweise ein sehr gutes Arrangement das Hand in Hand und in Frieden miteinander einher geht.
Wer jedoch die Königin des lichten Hofes kennt, weiss welch ein berechnendes und hinterhältiges Miststück sie ist. Somit ist es also kaum verwunderlich das es schliesslich zu einem Zerwürfnis mit ihrem Ehemann kam und seitdem nie wieder von ihm oder dem dunkeln Hof die Rede war. Fast erschien es so als würde er gar nicht existieren und verschwand im Laufe der Jahrhunderte immer mehr aus den Erinnerungen, bis er nur noch ein Mythos war an den Niemand mehr glaubte.
Nun jedoch kommen wir zum wirklich interessanten.
Kurz bevor es zum Zerwürfnis kam wurde die Königin schwanger, schwanger mit Zwillingen. Jedoch hielt sie es geheim, selbst vor ihrem Gemahl und gebar die Kinder schliesslich alleine in einer dunklen Vollmondnacht. Das eine Kind behielt sie, während sie den anderen Sohn ohne eine Nachricht zu seinem Vater schickte und so seinem Schicksal überlies und seitdem ihren Sohn im Verborgenen aufzog.
Die weitere Geschichte der Königin sollte bekannt sein, so das wir einfach einige Jahrhunderte in die Zeit vor springen als sie sich auf einen Handel mit Valentin einliess. Orodruin, so hiess der Sohn der bei der Königin blieb, war alles andere als begeistert von dem was seine Mutter tat und zettelte eine Revolte ein. Natürlich war der Königin dies nicht entgangen, so das sie die Revolte nieder schlug und ihren eigenen Sohn damit bestrafte das sie ihn in einen tiefen Schlaf fallen lies. Einen Schlaf aus dem ihn nur ein Blutsverwandter wieder erwecken konnte. Eine Aussicht die so gut wie unmöglich war, hatte sie doch seit Jahrhunderten nichts von ihrem Mann, oder ihrem zweiten Sohn gehört und dies sollte auch so bleiben.
Ungeahnt seiner Herkunft wuchs der zweite kleine Prinz, der Oronthor gerufen wurde, unter der strengen Hand seines Vaters auf, welcher sofort wusste wem er dieses Kind zu verdanken hatte. Wurde von den besten Lehrern unterrichtet und nur die besten Kämpfer des Reiches durften den Prinzen in die geheimen Künste einweisen. Trotzdem erschien es ihm als schwebe Zeit seines Lebens eine dunkle Wolke über ihn die ihn schier zu erdrücken schien. Egal wie fleissig er auch lernte, egal wie viele Kämpfe er auch gewann, egal wie geschickt er eine Schlacht auch plante und durchführte, sein Vater schien nie zufrieden mit ihm zu sein, schien nie seine Leistungen anerkennen zu können. So kam es das der Prinz im Laufe der Jahre immer verbitterter und verbitterter wurde und die üblen Eigenschaften seines Vaters übernahm. Er trank und feierte all zu oft. Frauen waren nichts anderes als Gebrauchsgegenstände für ihn, die danach beiseite geschoben wurden. Ein mehr als nur schlechter Weg den er dort einschlug und den er wohl auch weiter verfolgt hätte, wenn ihm eine alte Dienerin seiner angeblichen Mutter nicht zur Seite genommen hätte, hatte der Vater doch eine Lüge über seine Herkunft verbreitet und verschwiegen wessen Sohn er wirklich war. Erst durch sie erfuhr er überhaupt das er einen Bruder hatte und noch viel schlimmer, das dieser am lichten Hof bei seiner Mutter lebte wo er ihn nie kennen lernen oder besuchen durfte. Der Prinz war mehr als nur überrascht und auch zutiefst verletzt. Wurde ihm als Kind doch erzählt das seine Mutter bei seiner Geburt verstorben sei . Von diesem Zeitpunkt richtete sich all seine Verbitterung, all sein Groll gegen seinen Vater. Erst offensichtlich, doch als dies immer wieder scheiterte und nur damit endete das er mal wieder im Kerker landete, angeblich um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, lernte er und begann logisch und akribisch die Ermordung seines Vaters zu planen.
Viele, sehr viele Jahrzehnte musste er vergebens warten, nichts ahnend welches Schicksal seinem Bruder widerfahren war. Jahre in denen er einen perfekten Plan schmiedete und nach und nach auch die Gefolgsleute seines Vaters auf seine Seite gebracht hatte. Fast erschien es als würde er ewig auf den richtigen Zeitpunkt warten müssen und doch kam er schneller als gedacht. Die erfundene Nachricht eines Feindes vom Tod der Königin des lichten Hofes fand natürlich schnell sein Ziel an ihren Hof und doch hätte niemand gedacht was dann geschah. Brach der König doch tatsächlich heulend wie ein kleines Kind zusammen und zog sich ungeschützt in seine Gemächer zurück. Der perfekte Zeitpunkt um seinen Plan um zu setzen und ihn endlich für all die Grausamkeit zu bestrafen. So schlich er sich schliesslich noch in der selben Nacht in die Gemächer seines Vaters und erdolchte ihn mit den angeblichen Dolch, mit dem dieser seine Mutter getötet haben wollte und bestieg den Thron des dunklen Hofes.
Eigentlich hätte er nun zufrieden sein sollen. Dennoch ging ihm die Geschichte der alten Frau von seinem Bruder nicht aus den Kopf.
Gab es diesen wirklich ?
Was war mit ihm passiert ?
Wusste er das er einen Bruder hatte ? ?
Fragen denen er nun auf den Grund gehen würde.


- er kann Seelen die erst kürzlich verstorben sind in seine Dienste zwingen, so das diese erst wieder frei sind wenn sie ihre Aufgabe zu seiner Zufriedenheit erledigt haben
- dank dem Erbe seiner Mutter kann er auch zaubern und so Leuten grosse Schmerzen zufügen, jedoch darf er es nicht übertreiben da er sonst einige Tage ausruhen muss
- er kann Portale in kleinere Dämonenwelten erschaffen, jedoch sind diese relativ schwach und er kann maximal nur 1 Person mitnehmen oder mitbringen
- er kann seine Gestalt verändern um ausserhalb der Feenwelt unauffälliger unterwegs zu sein
- seine Schlangenaugen können auf Menschen sehr hypnotisierend wirken
- er kann nicht lügen und doch die Wahrheit umgehen


Wusstest du
- das er gerne dem Rauschen des Windes oder dem Plätschern des Wassers lauscht
- er noch nie verliebt war und auch nicht an die Liebe glaubt
- er eigentlich ungerne im Mittelpunkt steht und lieber vom Schatten aus alles beobachtet
- seine Pfeile noch nie ihr Ziel verfehlt haben
- er es satt hat immer nur als der Böse angesehen zu werden, selbst wenn er gerade mal wirklich nichts angestellt hat
- er gerne andere zu seinem Vergnügen manipuliert, aber nur tötet wenn es auch wirklich einen Grund dafür gibt
- er gerne mal den Dummen spielt obwohl er blitzgescheit ist
- er total verrückt nach Cupcakes ist






Name:
Orodruin
Alter:
wie bei mir unbekannt und doch viele Jahrhunderte alt
Wesen
Feenwesen des lichten Hofes
Beziehung zum Suchenden:
du bist mein Bruder, genauer genommen mein Zwillingsbruder
Avatarwunsch:
Xuan Yuan ( nicht verhandelbar)

Sonstiges:
Die grobe Styline kannst du ja oben lesen. Wie genau du bist und ob du überhaupt von mir weisst ist dir überlassen.
Momentan ist noch nicht bekannt ob du im lichten Hof versteckst schläfst, oder vielleicht an einen ganz anderen Ort gebracht wurdest.
Wäre natürlich schön wenn die Beiden sich verstehen, aber es ist kein Muss
Probepost: [X] erwünscht aus Sicht des Chara
Gesuch archivieren: [X] Ja [ ] Nein
Fragen zum Gesuch?
Bei Antworten gesucht kannst du sie stellen >>Wegweiser<<


Du kannst den Pfad nicht beschreiten,


solange du nicht selbst der Pfad geworden bist.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Chung Sila
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 1 Mitglied, gestern 12 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 421 Themen und 4906 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Dale Voight

Besucherrekord: 80 Benutzer (05.10.2019 04:14).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen